Samstag, 1. Juni 2013

Willkommen Juni

 

Juni

Karl Ernst Knodt

Nächte hat er, weich und schwer.
... Durch das offne Kammerfenster
strömt der Junigeister Heer,
strömen all die Duftgespenster

vom Jasmin, Akazienstrauch,
von dem lilafarbnen Flieder,
und ein übermächtger Hauch
löst die tagesmüden Glieder.

Auch die Rosen wollen schon
ersten Duft zum Träumer tragen;
in dem Drängen klingt ein Ton
nach vom Nachtigallenschlagen.

O du weiche, schwere Nacht,
sing nun noch das Lied der Lieder,
singe von der höchsten Macht:
von der Liebe sing mir wieder!





... habt Sonne im Herzen...das wünscht euch


 

Kommentare:

Renate hat gesagt…

Liebe Steffie,
ein schönes Gedicht hast du für uns ausgesucht. Der Rosenmonat Juni ist auch immer ein ganz besonderer Monat für mich.
Es war schön, daß ich dich heute getroffen habe.
Liebe Grüße
Renate

Marie-Louise hat gesagt…

Ein wunderschönes Gedicht, danke schön dafür.
Schönes Wochenende und ganz liebe Grüsse Marie-Louise

Grit hat gesagt…

Liebe Steffi,
sehr schön ist das Gedicht.
Liebe Grüße Grit

Ramona hat gesagt…

dir auch einen tollen juni

liebe gruesse
ramona